Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Kiev_Mir_Website.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Informationen

Wenn du einen Freiwilligendienst in Kiew machen willst, lies dir die Infos durch:

Deine Aufgabe: Betreuung der Kinder, z.B.: durch sportliche, musikalische oder kreative Freizeitangebote, Hilfe bei den Hausaufgaben und dem Sprachunterricht, Büroarbeit für die Trägerorganisation

Dein Einsatzort: ein neues privates Kinderheim in Kiew, ein Zuhause für Kinder, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Eltern leben können und die in acht „Familien“ betreut werden; getragen von einer deutsch-polnisch-ukrainischen Gesellschaft

Deine Wohnsituation: gemeinsam mit einem/r zweiten Freiwilligen in einer eigenständigen Wohnung in einem der Neubauten auf dem Gelände

Deine Vorbereitung: über die Fachstelle Friedensdienste von pax christi Aachen; Vorbereitungskurs, zusammen mit anderen Osteuropa-Freiwilligen, und Sprachkurs (Russisch)

Die Begleitung: durch Haupt- und Ehrenamtliche von pax christi – eine internationale christliche Friedensbewegung, die sich für Versöhnung und Völkerverständigung einsetzt, für die gewaltfreie Lösung von Konflikten und für Frieden durch gerechte Verhältnisse weltweit

Die Rahmenbedingungen: Das Projekt wird von „Weltwärts“ gefördert (Bundesministerium für Zusammenarbeit). Du bekommst ein monatliches Taschengeld, Unterkunft und Verpflegung, Reisekosten, Begleitseminare, Auslandskrankenversicherung, notwendige Impfungen

Dienstdauer:  Juli bis Mitte September des Folgejahres


Was von dir erwartet wird: Offenheit für Land und Leute, Verantwortungsbereitschaft im Umgang mit den Kindern, Aufbau eines Unterstützerkreises, der nach Möglichkeit 150 € an Spenden aufbringt

Und wenn deine Eltern fragen, ob du in der Ukraine auch sicher bist? Ja, Kiew ist kein Krisengebiet! Es gibt außerdem ein ausgefeiltes Sicherheitskonzept und kompetente Betreuer vor Ort

Weitere Informationen:
Über das Kinderheim findest du alles unter http://gpu-society.org/de/ oder www.ourkids.eu; Paul, einer der derzeitigen Freiwilligendienstleistenden schreibt einen Blog "Aufbruch nach Kiew" ; über das Freiwilligenprojekt informiert dich auch die Diözesanvorsitzende von pax christi Münster, Veronika Hüning unter Huening53@aol.com

Bewerbungsschluss für den Friedensdienst 2017/18: 06.November 2016, siehe auch Informationen unter "Bewerbung"